Physioenergetik®

sonnenrad

top02

top03

lotus

Praxisgemeinschaft für ganzheitliche Gesundheit, persönliche Entwicklung und Lebensberatung

Physioenergetik® ist eine Testmethode aus der Kinesiologie, die einen Körperreflex benützt, den Armlängenreflex (nach Raphael van Aasche), auch kurz AR genannt. Während der Testung liegt der Patient meist auf dem Rücken und streckt die Arme über den Kopf. Der Therapeut beurteilt die Armlänge durch einen leichten Zug.
Der Testvorgang ist wie ein Dialog zwischen dem Untersucher und dem Körper des Patienten zu sehen – der Untersucher stellt dem Körper Fragen, indem er bestimmte Organe, Projektionszonen, Reflexpunkte berührt oder Testsubstanzen auflegt, und der Körper antwortet mit einer Veränderung der Armlänge.
So ist es möglich, durch sehr differenzierte Testabläufe verborgene Krankheitsursachen aufzudecken. Vor allem bei chronischen Störungen sind verschiedene Ebenen beteiligt (Multikausalität) und können durch die richtigen Testfragen in der richtigen Reihenfolge und mit den passenden Therapieverfahren behandelt werden.

Die verschiedenen Ebenen, welche sich bei der Testung ergeben können, sind:

Strukturelle Ebene

hier unterstützen osteopathische Behandlungsgriffe und Regulationstechniken aus der AORT

Biochemische Ebene

eventueller Mangel an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen; Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Allergien; Intoxikationen und Schwermetallausleitung (Amalgam), Darmsanierung; Pilze und Parasiten

Psychisch-emotionelle Ebene

oft sind es einschränkende Glaubenssätze oder unerlöste seelische Konflikte, meistens in der Kindheit entstanden, die unser Verhalten und unsere seelische Gesundheit blockierend beeinflussen. Blütenessenzen, Techniken aus der Psychokinesiologie und die Arbeit mit auflösenden Glaubenssätzen kommen hier zum Einsatz. Manchmal bewährt sich auch ein Blick in systemische Zusammenhänge, um belastende Emotionen zu klären

Energetische Ebene

Arbeit über Akupressurpunkte, Meridiane, neurovaskuläre Entspannungspunkte und neurolymphatische Punkte bringen einen Ausgleich im Energiesystem des Menschen

Geopathologie

geopathogene Störfelder oder Elektrosmog wirken mitunter belastend sehr auf den Organismus, ein Auffinden und Entlasten kann den Heilungsprozess gut unterstützen

Narben und Herdgeschehen

bringen die Selbstregulation des Organismus aus dem Gleichgewicht, eine Sanierung wie zB Zahnherde bzw. Entstörung des Narbengewebes durch Wiederherstellung des unterbrochenen Energieflusses bringen Erleichterung

Subtilkörper

dazu zählt unsere Aura bzw Auraschichten; Unfälle, Operationen. Traumatische Ereignisse oder seelische Belastungen können diese negativ beeinflussen und zu subtil spürbaren Missempfindungen führen

Chakren

sind Energiezentren in unserem Körper, jede Schwächung kann das Wohlbefinden beeinflussen

Eine physioenergetische Austestung empfiehlt sich bei:

  • Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Chronischer Müdigkeit
  • Darmsanierung
  • Essstörungen
  • Gewichtsproblemen
  • Hautausschlägen, Neurodermitis
  • Immunsystemschwäche
  • Infekte wiederkehrend
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Mangelzuständen
  • Muskuläre Blockaden
  • Narbenentstörung
  • Pilzen und Parasiten
  • Schlafstörungen
  • Schwermetallausleitung
  • törfeldaustestung
  • Verdauungsproblemen

 

Physioenergetik® wird im Lifebalance angeboten von:
Mag. Silvia Hofmann